Nachlese

Kreisliga B-1 Eifel:

SG Mehlental – SG Darscheid, 2:1 (1:1), Bleialf

 

Erfolglos ging der Auswärtstermin von SG Darscheid bei SG Mehlental über die Bühne. SG Darscheid verlor das Match mit 1:2. Ein Spaziergang war der Erfolg am Ende jedoch nicht für SG Mehlental. Im Hinspiel war der Gastgeber bei der deutlichen 0:6-Pleite unter die Räder gekommen.

Marcel Ewertz brachte die Mannschaft von Antonio Maci in der elften Minute nach vorn. Nils Esser vollendete in der 38. Minute vor 80 Zuschauern zum Ausgleichstreffer. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Nach der Pause tat sich zunächst nicht viel. In der 65. Minute gab es dann eine personelle Veränderung, für Dennis Diederichs spielte Patrick Thielen bei SG Mehlental weiter. Die spielentscheidende Rolle nahm Kim Geider ein, der kurz vor knapp für SG Mehlental zum Führungstreffer bereitstand (90.). Schließlich strich SG Mehlental die Optimalausbeute gegen SG Darscheid ein.

SG Mehlental machte in der Tabelle einen Satz und findet sich auf Rang fünf wieder.

SG Mehlental verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 15.03.2020 bei SG EFEU-Esch wieder gefordert.

 

Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 26.11.2019 um 06:24 Uhr automatisch generiert)

Rückblick

TuS Daun zwingt SG Mehlental in die Knie

Kreisliga B-1 Eifel: TuS Daun – SG Mehlental  4:2 (2:0)

 

Gegen TuS Daun holte sich SG Mehlental eine 2:4-Schlappe ab. Mit breiter Brust war SG Mehlental zum Duell mit TuS Daun angetreten – der Spielverlauf ließ bei SG Mehlental jedoch Ernüchterung zurück. Mit einem schnellen Doppelpack (28./31.) zum 2:0 schockte Mohammad Ghaith Aswad SG Mehlental. Mit der Führung für TuS Daun ging es in die Kabine. Der Gastgeber konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen beim Team von Bekim Fetaovski. Oleg Gontschar ersetzte Christian Britzius, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Bei SG Mehlental kam zu Beginn der zweiten Hälfte Fabian Hockertz für Christoph Podszus in die Partie. Für frischen Wind sollte Einwech-selmann Dennis Diederichs sorgen, dem Antonio Maci das Vertrauen schenkte (58.). Sharif Al Younes ließ den Anhang von TuS Daun unter den 48 Zuschauern jubeln und dank des nun deutlichen Vorsprungs (noch mehr) vom Sieg träumen. In der 65. Minute brachte Diederichs das Netz für SG Mehlental zum Zappeln. Durch einen von Kim Geider verwandelten Elfmeter gelang dem Gast in der 78. Minute der 2:3-Anschlusstreffer. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Al Younes, der das 4:2 aus Sicht von TuS Daun perfekt machte (90.). Nach abgeklärter Leistung blickte TuS Daun auf einen klaren Heimerfolg über SG Mehlental.

Trotz der Niederlage belegt SG Mehlental weiterhin den sechsten Tabellenplatz. SG Mehlental baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. Am kommenden Samstag trifft SG Mehlental auf die Reserve von SG Ellscheid (17:00 Uhr).

 

Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 10.11.2019 um 09:24 Uhr automatisch generiert)

Spielberichte Saison 2019/20 Kreisliga B1

Rückblick:

Herbe Pleite für TuS Daun II

Kreisliga D-1 Eifel: TuS Daun II – SG Mehlental II 0:4 (0:1)

 

Die Reserve von TuS Daun blieb gegen die Zweitvertretung von SG Mehlental chancenlos und kassierte eine herbe 0:4-Klatsche. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. SG Mehlental II löste die Pflichtaufgabe mit Bravour.

Das 1:0 des Gastes stellte Tim Lorenz für das Team von Trainer Volker Klares sicher (25.). Mit einem Tor Vorsprung für SG Mehlental II ging es für die beiden Teams nach dem Pausenpfiff in die Kabinen. In der Halbzeit nahm TuS Daun II gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Thorsten Schmitz und Stefan Doerr für Masoud Almasi und Muzafer Kurtisi auf dem Platz. In der 51. Minute brachte Christophe Grohmann das Netz für SG Mehlental II zum Zappeln. Mit dem 3:0 von Lukas Kröner für SG Mehlental II war das Spiel eigentlich schon entschieden (53.). Der Treffer von Rene Becker aus der 85. Minute bedeutete vor 20 Zuschauern den Sieg für SG Mehlental II. Am Ende punktete SG Mehlental II dreifach bei TuS Daun II.

Mit dem Sieg baute SG Mehlental II die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte SG Mehlental II sechs Siege, ein Remis und kassierte erst vier Niederlagen. SG Mehlental II ist seit vier Spielen unbezwungen. Der Sieg über TuS Daun II, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt SG Mehlental II von Höherem träumen. Am kommenden Samstag reist SG Mehlental II zu SV Roth-Kalenborn II (16:00 Uhr).

 

Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 10.11.2019 um 13:25 Uhr automatisch generiert)

Rückblick Kreisliga B-1 Eifel 8. Spieltag

SG Mehlental – SG Winterspelt  2:1 (1:1)

 

Durch ein 2:1 holte sich SG Mehlental in der Partie gegen SG Winterspelt drei Punkte. Den großen Hurra-Stil ließ SG Mehlental vermissen. Am Ende stand jedoch ein knapper Erfolg zu Papier. Jonas Fussmann war vor 150 Zuschauern an diesem Tag nicht unbedingt mit Fortuna im Bunde: Er überwand seinen eigenen Torhüter unglücklich zum 0:1 (11.). Mund abputzen und weitermachen: Unter diesem Motto stand der Ausgleich, den Tobias Keil bereits wenig später besorgte (12.). Über weitere Tore konnten sich die Zuschauer bis zur Pause nicht mehr freuen. Daher ging es mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen. In der 61. Minute wurde Frederik Igelmund für Martin Heyen eingewechselt. Zuvor war keine der beiden Mannschaften nach dem Wiederanpfiff besonders in Erscheinung getreten. Felix Knauf, der von der Bank für Kim Geider kam, sollte für neue Impulse bei SG Mehlental sorgen (72.). Das Spiel neigte sich seinem Ende entgegen, als Knauf den entscheidenden Führungstreffer für das Heimteam erzielte (82.). Am Schluss gewann die Mannschaft von Antonio Maci gegen SG Winterspelt.

SG Mehlental bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, ein Unentschieden und vier Pleiten. SG Mehlental machte in der Tabelle einen Satz und findet sich auf Rang acht wieder.

 

Aufstellung

1 Müllers, Tom
2 Heinen, Patrick
3 Marie, Justin
4 Fussmann, Jonas
6 Hockertz, Fabian
8 Heinz, Jonas
10 Busch, Marcel
11 Ewertz, Marcel
12 Keil, Tobias
13 Geider, Kim/72. Knauf
16 Rosch, Martin
 Auswechselspieler
 
 
7 Knauf, Felix
14 Schneider-Buchholz, Ricky
15 Podszus, Christoph

 

Rückblick Kreisliga B-1 Eifel 7. Spieltag  

TuS Ahbach II – SG Mehlental 3:1 (1:0)

 

Bei der Reserve von TuS Ahbach holte sich SG Mehlental eine 1:3-Schlappe ab. TuS Ahbach II erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. David Kaster brachte die Heimmannschaft in der 31. Spielminute in Führung. Zur Pause behielt TuS Ahbach II die Nase knapp vorn. Mit einem Wechsel – Allan Schmitz kam für Udo Schumacher – startete TuS Ahbach II in Durchgang zwei. Der Treffer von Thomas Bell ließ nach 52 Minuten die 60 Zuschauer neuerlich jubeln und vergrößerte den Vorsprung von TuS Ahbach II. Marcel Busch traf zum 1:2 zugunsten von SG Mehlental (64.). Mit dem 3:1 sicherte Kaster TuS Ahbach II nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (84.). Am Ende stand TuS Ahbach II als Sieger da und behielt die drei Punkte verdient zu Hause.

Die Offensive von SG Mehlental strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass der Gast bis jetzt erst zehn Treffer erzielte. Durch diese Niederlage fiel die Elf von Coach Antonio Maci in der Tabelle auf Platz neun zurück. In den letzten fünf Partien ließ SG Mehlental zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich vier. Die bisherige Saisonbilanz von SG Mehlental bleibt mit zwei Siegen, einem Unentschieden und vier Pleiten schwach.

Rückblick Kreisliga B-1 Eifel 5. Spieltag

SG Mehlental – SV Nohn 4:2 (1:0)

 

Das Auswärtsspiel brachte für SV Nohn keinen einzigen Punkt – SG Mehlental gewann die Partie mit 4:2. Im Duell zweier vermeintlich gleich starker Mannschaften hatte SG Mehlental das bessere Ende auf seiner Seite.

Ehe der Schiedsrichter die Akteure zur Pause bat, erzielte Frank Mölter aufseiten des Heimteams das 1:0 (41.). Mit einem Tor Vorsprung für das Team von Coach Uwe Zeimmes ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Dass SG Mehlental mit dem Ergebnis noch nicht zufrieden war, bewies Tobias Keil, als er kurz nach dem Wiederanpfiff den Spielstand erhöhte (48.). In der 59. Minute kam SV Nohn zum Anschlusstreffer, als Michael Heinz vor 60 Zuschauern zur Stelle war. In der 63. Minute brachte Justin Marie den Ball im Netz des Gastes unter. Mit dem zweiten Treffer von Heinz rückte die Mannschaft von Jürgen Meurer wieder ein wenig an SG Mehlental heran (80.). Patrick Heinen stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 4:2 für SG Mehlental her (90.). Am Ende stand SG Mehlental als Sieger da und behielt die drei Punkte verdient zu Hause.

Auf SG Mehlental passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste SG Mehlental bereits 15 Gegentreffer hinnehmen. SG Mehlental reklamiert mit diesem Sieg einen Sprung in der Tabelle für sich. SG Mehlental rangiert zu diesem frühen Saisonzeitpunkt nun auf dem siebten Platz.

Rückblick Kreisliga B-1 Eifel 4. Spieltag 

SG Kylltal-Birresborn – SG Mehlental 4:1 (0:1)

 

SG Kylltal-Birresborn drehte einen 0:1-Pausenrückstand und kam am Ende zu einem deutlichen 4:1-Erfolg gegen SG Mehlental. SG Kylltal-Birresborn erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Patrick Thielen sein Team in der 28. Minute. Am Zwischenstand änderte sich weiter nichts, sodass dieser auch gleichzeitig der Pausenstand war. Per Elfmeter traf Lucas Wuttgen vor 140 Zuschauern zum 1:1 für SG Kylltal-Birresborn. Mit den Treffern zum 4:1 (66./82./85.) sicherte Pascal Hein dem Gastgeber nicht nur den Sieg, sondern machte auch seinen Hattrick perfekt. Am Schluss fuhr die Mannschaft von Frank Steil gegen SG Mehlental auf eigenem Platz einen Sieg ein.

SG Kylltal-Birresborn ist nach dem Erfolg weiter der Primus der Kreisliga B-1 Eifel.

SG Mehlental bleibt abwehrschwach und damit weiter im unteren Tabellendrittel. Die bisherige Saisonbilanz des Gastes bleibt mit einem Sieg, einem Unentschieden und zwei Pleiten schwach.

Rückblick Kreisliga B-1 Eifel 3. Spieltag

SG Mehlental – SG EFEU-Esch 1:1 (0:0)

 

SG Mehlental und SG EFEU-Esch verließen den Platz beim Endstand von 1:1. Vor dem Spiel war kein Favorit auszumachen und das spiegelte sich auch im Ergebnis wider. Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Zum Seitenwechsel ersetzte Jonas Fussmann von SG Mehlental seinen Teamkameraden Fabian Hockertz. Nach 70 Minuten bejubelten die 100 Zuschauer endlich das erste Tor: 1:0 für SG EFEU-Esch durch Philipp Oestreich. SG Mehlental hatte sich schnell wieder gesammelt und erzielte in Person von Kim Geider den Ausgleich (75.). Die 1:1-Punkteteilung war letztlich besiegelt, als Schiedsrichter Sebastian Weber die Partie nach 90 Minuten abpfiff.

Der Teilerfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. SG Mehlental liegt nun auf Platz acht.

 Kreisliga B-1 Eifel 2. Spieltag

SG Darscheid – SG Mehlental 6:0 (4:0)

 

SG Darscheid fertigte SG Mehlental am Sonntag nach allen Regeln der Kunst mit 6:0 ab. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte SG Darscheid den maximalen Ertrag.

Daniel Schmitz brachte den Gastgeber in der 14. Minute in Front. Der Treffer von Nils Esser aus der 17. Minute bedeutete vor den 60 Zuschauern fortan eine deutliche Führung zugunsten der Elf von Trainer Sebastian Stolz. Mit dem 3:0 von Jan Mohrs für SG Darscheid war das Spiel eigentlich schon entschieden (21.). Mit dem 4:0 durch Esser schien die Partie bereits in der 34. Minute mit SG Darscheid einen sicheren Sieger zu haben. Eine Niederlage war nicht nach dem Geschmack von Uwe Zeimmes, der noch im ersten Durchgang Mathieu Bachels für Timo Geibel brachte (38.). Die beiden Mannschaften verabschiedeten sich schließlich mit der deutlichen Führung für SG Darscheid in die Pause. Zum Seitenwechsel ersetzte Christoph Podszus von SG Mehlental seinen Teamkameraden Steffen Wio. Esser baute den Vorsprung von SG Darscheid in der 85. Minute aus. Marius Ring besorgte in der Schlussphase schließlich den sechsten Treffer für SG Darscheid (90.). Mit dem Schlusspfiff durch Robert Konrad fuhr SG Darscheid einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Dem Blick auf die Tabelle sollte man zum jetzigen Saisonzeitpunkt nicht zu viel Bedeutung beimessen. Doch nach dieser Niederlage ist SG Mehlental auf Platz acht abgerutscht.

Aktuelles

Ihr habt ein Anliegen? Wendet euch an den VORSTAND.

Bilder in der Galerie !